Mitmachen Ehrensache 2016

Aus Jugendwiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
100%px


Mitmachen Ehrensache 2016

'

Aktuelles

- Aktionstag am 05.Dezember 2016

Den aktuellen Flyer findet ihr hier:

MMES16_Flyer_Göppingen_LY01.pdf

Bericht der Filstalwelle: http://filstalexpress.de/lokalnachrichten/28099/

MME 0003.jpg

So machst du mit

  • Arbeitsvereinbarung im Aktionsbüro anfordern
  • Arbeitgeber suchen, Arbeitsvereinbarung ausfüllen und 3x kopieren.
    • Das Original geht an das Aktionsbüro
    • 1 Kopie bleibt beim Arbeitgeber
    • 1 Kopie geht an die Schule als Entschuldigung
    • 1 Kopie bleibt bei dir
  • Jobben für einen guten Zweck am Aktionstag
  • Der Arbeitgeber überweist das Geld an das Aktionsbüro und das Aktionsbüro leitet es weiter an den guten Zweck

Eine Aktion für Jugendliche

Was ist dein Traumjob?

Bei welchem Arbeitgeber möchtest du gerne mal einen Tag reinschnuppern - und dabei noch etwas Gutes tun?                              

Bei Mitmachen Ehrensache suchen sich Jugendliche im Vorfeld oder am Internationalen Tag des Ehrensamts, den 5. Dezember,

einen Job bei einem Arbeitgeber ihrer Wahl. Das erarbeitete Geld behalten sie nicht für sich, sondern spenden es guten Zwecken.

Im letzten Jahr haben über 10.000 Schülerinnen und Schüler mehr als eine Viertelmillion Euro für gute Zwecke erarbeitet - eine tolle Leistung.

Mitmachen können Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 der Schulen in Baden-Württemberg.

Für die Klassen 5 und 6 gibt es die Möglichkeit, mit ihren Lehrer/innen als ganze Klasse aktiv zu werden.

für Schulen

am Montag den 05. Dezember 2016, findet der landesweite "Mitmachen Ehrensache"-Aktionstag statt. Unterstützt wird dieser Tag von zahlreichen Organisationen aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Jugendarbeit.
Die Idee von „Mitmachen Ehrensache“ ist gut und erfolgreich:
Jugendliche suchen sich selbstständig einen Arbeitgeber ihrer Wahl und jobben dort im Vorfeld oder am Internationalen Tag des Ehrenamts, den 5. Dezember. Sie verzichten auf ihren Lohn und spenden das Geld.

Der Erlös kommt mit 80% der eigenen Schule zugute, die anderen 20% gehen an regional ausgewählte "gute Zwecke". Das sind in der Regel Projekte der Jugendarbeit, die von Jugendlichen selbst ausgewählt werden, können aber auch gemeinnützige Zwecke aller Art sein.

Der "Mitmachen Ehrensache"-Aktionstag wendet sich an

Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 der allgemeinbildenden Schulen und der beruflichen Schulen in Baden- Württemberg. Ab der 7. Klasse können Jugendliche ganztags im Rahmen des Aktionstages von Mitmachen Ehrensache arbeiten.

Besonders engagierte Jugendliche bewerben als sogenannte "Botschafter/innen" die Aktion und beteiligen sich an der Organisation vor Ort.

Unterstützt wird diese Bildungsaktion zur Förderung des sozialen Engagements und der Berufsorientierung vom Land Baden-Württemberg, vom Landesschülerbeirat und Schülernachrichtendienst SND und - mit dem besonderen Schwerpunkt der Förderung der Botschafterarbeit - durch die Börse Stuttgart.

Wir bitten alle Schulleiterinnen und Schulleiter sowie die Lehrkräfte, die Schülerinnen und Schüler der allgemein bildenden Schulen und der beruflichen Vollzeitschulen über den "Mitmachen Ehrensache"-Aktionstag zu informieren und sie zur Teilnahme zu ermuntern.
Die Schulen bitten wir, den „Mitmachen Ehrensache“ – Aktionstag jährlich fest in den Schulablauf zu integrieren. Es sollte für alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 in Baden-Württemberg die Möglichkeit bestehen, sich im Rahmen der Aktion Mitmachen Ehrensache sozial zu engagieren und gleichzeitig praktische
Berufserfahrungen zu sammeln.

Zitat Kultusministerium:
„Aus rechtlicher Sicht steht der Arbeit der Jugendlichen am Aktionstag nichts entgegen, da ehrenamtliche Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen, wenn sie freiwillig und im eigenen Interesse ausgeführt wird, nicht unter den Geltungsbereich des Jugendarbeitsschutzgesetzes fällt und der Schulunterricht ohnehin ausgenommen ist. Laut Schulbesuchsordnung (§4 Abs.3 Nr. 6) können Schülerinnen und Schüler für ehrenamtliches Engagement vom Unterricht befreit werden.“

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr Mitmachen Ehrensache Aktionsteam

Infoblatt fuer Schulen

für Arbeitgeber

die Idee von „Mitmachen Ehrensache“ ist gut und erfolgreich:
Jugendliche suchen sich selbstständig einen Arbeitgeber ihrer Wahl und jobben dort im Vorfeld oder am Internationalen Tag des Ehrenamts, den 5. Dezember. Sie verzichten auf ihren Lohn und spenden das Geld jeweils regional ausgewählten „guten Zwecken“. Das sind in der Regel Projekte der Jugendarbeit, die von Jugendlichen selbst ausgewählt werden, können aber auch gemeinnützige Zwecke aller Art sein.

Der "Mitmachen Ehrensache"-Aktionstag wendet sich an

Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 der allgemeinbildenden Schulen und der beruflichen Schulen in Baden- Württemberg. Ab der 7. Klasse können Jugendliche ganztags im Rahmen des Aktionstages von Mitmachen Ehrensache arbeiten.

Für einen gelingenden Aktionstag brauchen wir Sie als Arbeitgeber und wir möchten Sie dafür gewinnen, am Aktionstag einen oder mehrere Arbeitsplätze für Jugendliche zur Verfügung zu stellen.

So funktioniert Mitmachen Ehrensache:

  • Schüler/innen bewerben sich bei Ihnen für den Aktionstag
  • Sie füllen die Arbeitsvereinbarung gemeinsam mit dem Jugendlichen aus. Empfohlener Betrag: 5 Euro pro Stunde.
  • Überweisung des vereinbarten Lohns innerhalb von 14 Tagen auf das Aktionskonto.
  • Mitmachen können Jugendliche ab der 7. Klasse. Laut

Schulbesuchsordnung (§4 Abs. 3, Nr. 6) können Schülerinnen und Schüler für ehrenamtliches Engagement vom Unterricht befreit werden.

  • Die Jugendlichen sind versichert. Die Lohnsteuerabgabe und Sozialversicherung entfällt. Die Lohnzahlungen können als Betriebsausgabe verbucht werden. Im Rahmen der Tätigkeiten für "Mitmachen Ehrensache" dürfen keine Zuwendungsbescheide i.S. des §10b des EStG an Arbeitgeber ausgestellt werden.

Mitmachen Ehrensache Sozialversicherung

Zitat Kultusministerium:
„Aus rechtlicher Sicht steht der Arbeit der Jugendlichen am Aktionstag nichts entgegen, da ehrenamtliche Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen, wenn sie freiwillig und im eigenen Interesse ausgeführt wird, nicht unter den Geltungsbereich des Jugendarbeitsschutzgesetzes fällt und der Schulunterricht ohnehin ausgenommen ist. Laut Schulbesuchsordnung (§4 Abs.3 Nr. 6) können Schülerinnen und Schüler für ehrenamtliches Engagement vom Unterricht befreit werden.“

Wir würden uns freuen, wenn Sie freie Stellen in die

Online-Jobbörse eintragen würden. Das erleichtert engagierten Jugendlichen die Suche.

Vielen Dank für Ihr Interesse an Mitmachen Ehrensache und Ihr Engagement,

Ihr Mitmachen Ehrensache Aktionsteam

Kurzübersicht [http:/https://jugendwiki.de/images/2/2a/Mitmachen_Ehrensache_-_Infoblatt_Arbeitgeber.pdf/ Infoblatt Arbeitgeber]

Du willst mehr?

Interessiert? Dann wende dich doch einfach an dein Aktionsbüro oder auch sehr gerne mit deinem Alter und deinem Wohnort an uns. 

Wir melden uns dann bei dir!!!

Handout Botschafter

Die Aktuelle Arbeitsvereinbarung 2016

Fit_für_den_Beruf-_Fit_fürs_Leben_2015.pdf

 

Kontakt

Schlachthausstraße 22

73312 Geislingen

http://www.kjr.org

Infobroschuere